Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
Achillessehnenriss
„Es hat mich wie ein Blitz getroffen“ berichten die Betroffenen, wenn sie vom Riß der Achillessehne erzählen, der typischerweise bei abrupten Sprint- und Sprungbelastungen in einer vorgeschädigten Sehne vorkommt. Eine Achillessehnenruptur kann aber auch chronisch sein. In beiden Fällen werden verschiedene Therapieverfahren angewendet.
 
Bänderriss am Knöchel
Frische Bandverletzungen werden stadienorientiert behandelt: der Riß von einem oder zwei der Außenknöchelbänder ergibt meistens mit funktioneller Therapie (Eis, Tape-/Schienenbehandlung und Physiotherapie) ein sehr gutes Ergebnis. Liegen hingegen ungünstige Begleitverletzungen oder eine chronische Bandinstabilität vor, ist ein operativer Eingriff indiziert.
Fehlstellungen vom Erwachsenenfuß
Hallux valgus, Hallux rigidus, Spreizfuß, Hammerzehe, Fersensporn, Platt-oder Hohlfuß und noch einige mehr sind die häufigsten Fehlstellungen, die wir bei unseren Patienten beobachten. Nach einer fundierten Abklärung bietet das Team um unseren Spezialisten Dr. Gurndin neben konservativen Behandlungen eine breite Palette an operativen Korrekturen an.
 
Fehlstellungen vom Kinderfuß
Das Ziel ist die bestmöglichste Funktion der Füße zu erhalten von klein an und so lange wie möglich! Gerade auch daher nehmen wir unsere kleinen und kleinsten Patienten vom ersten Tag an wichtig und beurteilen in stressfreier Atmosphäre aufgetretene Veränderungen oder angeborene Fehlstellungen wie Knick-Senk-Fuß, Klumpfuß, Sichelfuß, Spitzfuß und andere Fehlbildungen.
 
Sprunggelenksfrakturen
Sprunggelenksfrakturen, Fußwurzelfrakturen und entsprechende Bandverletzungen kommen oft bei harmlos erscheinenden Traumata vor, sollen aber nicht unterschätzt werden. Jede Art der Versorgung, konservativ wie auch operativ, soll dabei das Ziel verfolgen, die Gehfähigkeit des Patienten und damit seine Selbständigkeit so rasch wie möglich wieder herzustellen.
Stressfrakturen
Stressfrakturen entstehen durch wiederholte Überlastungen. So ist bei einem aktiven Fußballer mit angeborenem Hohlfuß beispielsweise der ohnehin schon überlastete Mittelfußknochen einer wiederkehrenden Biegebeanspruchung ausgesetzt, die anfänglich zu Schmerzen nach Belastungen führen, sowie in weiterer Folge zu Schmerzen und Schwellungen bis hin zum sog. Ermüdungsbruch.
 
 
 

Es schmerzt und zwickt?

Sie haben sich beim Sport etwas gezerrt, sind vom Fahrrad gestürzt oder beim Laufen umgeknickt? Dann ist eine Akutversorgung wichtig. Kommen Sie zu uns in die Dolomiti Sportclinic – wir kümmern uns um Sie.
Schulter/Oberarm
Ober- & Unterschenkel
Hand
Wirbelsäule
Hüfte & Becken
Sprunggelenk & Fuß
Ellenbogen
Knie
 

Was uns bewegt

Wir stehen für eine individuelle Beratung und Behandlung auf höchstem Niveau. Eine Vision, ein Ziel.
Zum Magazine
News
Hanna Schnarf Sportlerin des Jahres 2018
 
News
Action Day
 
Wissenswertes
Wir sind in der Pole Position beim Giro d'Italia
 
Wissenswertes
Die Klinik der Sportler

 
Sportler
Samuel Moling
 
News
Wiedereröffnung Ambulatorium Seiser Alm Dezember 2017
 
Sportler
2 Silbermedaillen für unsere Athletinnen
 
Wissenswertes
4 Rettungseinheiten unter 1 Dach
 
Kontakt
J.B. Purgerstrasse 181 39046 St. Ulrich Tel.+39 0471 086 000 Fax:+39 0471 086 001
 
 
 
© 2018 Dolomiti Sportclinic GmbH produced by Zeppelin Group - Internet Marketing